tilo-kieszling.de

Umgestaltung der Gesellschaften erfolgreich vollzogen.

| Keine Kommentare

Viele Beratungen, Pläne und Überlegungen haben zu einer größeren Umgestaltung der von mir vertretenen Gesellschaften geführt. Bisher war die gemeinnützige Kinder- und Jugendhilfegesellschaft „Roter Baum“ mbH gemeinsam mit den drei haftungebeschränkten Unternehmergesellschaften KulturLeben, JugendLeben und „Roter Baum“ Berlin jeweils zu 100% der Geschäftsanteile im Eigentum des Jugendvereins „Roter Baum“ e. V.

Jetzt ist die Struktur verändert:

Die drei Unternehmergesellschaften sind jetzt mit 100% ihrer Geschäftsanteile im Eigentum der gemeinnützigen Kinder- und Jugendhilfegesellschaft „Roter Baum“ mbH. Deren Geschäftsanteile gehören zu 40% dem Jugendverein „Roter Baum“ e. V., zu 30% dem Oybiner Kreis e. V. und zu 30% Annekatrin Klepsch.

Ausserdem sind die beiden geförderten Jugendeinrichtungen SOFA9 und Jugendfreizeitzentrum Pieschen-Nord, die bisher vom Jugendverein „Roter Baum“ e. V. getragen wurden, in die Trägerschaft der KulturLeben UG (haftungsbeschränkt) übergegangen.

Ausgangspunkt der Überlegungen war der Versuch, die verbandliche ehrenamtliche Tätigkeit des Jugendvereines von den hauptamtlichen sozialpädagogischen Tätigkeiten sinnvoll abzugrenzen.

Bis auf weiteres bin ich Geschäftsführer aller 4 Gesellschaften.

Advertisements

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: