tilo-kieszling.de

Kleine Konzertreise

| Keine Kommentare

Und zwar nach Zürich. Zum Yello-Konzert. Das war ein Punkt auf meiner ToDo-Liste für den Rest des Lebens: Einmal Yello auf einer Bühne erleben. Irgendwann im Jahr 1984 oder 1985 nahm ich zu ersten mal Notiz von diesen beiden genialen Musikern. Im Jugendradio DT64 gab es eine längere Sendung über Yello. Fuahuahuahuahu. Das hab ich nie vergessen, so wie das eben mit diesen Klängen, Rhythmen, Melodien, die einem ins Hirn gebrannt sind. 1989, nach dem Mauerfall, war ich noch NVA-Soldat, auf Kurzurlaub in Dresden und bin damals mit meinem besten Freund kurzentschlossen mit einem Abendzug nach Schönefeld gefahren, von dort mit BVG-Sonderbussen hinein nach Westberlin gebracht worden. Die Karl-Marx-Straße war der Abwurfort für die staunenden Ossis, und ein Quellekaufhaus wiederum die Stelle, an der ich einen Teil des Begrüßungsgeldes in eine Yelloschallplatte umgesetzt habe. Meine erste Westschallplatte! Stella. Falls es jemanden interessiert.

Und falls es jemanden interessiert, ob ich aufgeregt bin: Bin ich. Sehr sogar.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: